Pressemitteilungen

Pressemitteilung 049/2021:

"Vier Dekaden Fotografie in der Region Oder-Spree"


Eisenhüttenstadt. Ein bunter Streifzug: Vier Dekaden Fotografie erzählen in dieser

 „FotoAutorenausstellung des Fotozirkel EKO e.V. – FRÜHER UND HEUTE“ ihre Geschichten. Die

spezielle Atmosphäre und der besondere Moment des Aufnahmezeitpunktes erzeugen beim

Betrachter oft über den Augenblick hinausgehende Empfindungen und Eingebungen, die für

den Menschen zeitlos sind und Elemente schicksalhafter Situationen wiedergeben. Die

Eindrücke entstehen durch andere als die gewohnten Perspektiven. Damit kann das

Besondere im scheinbar Alltäglichen, die Schönheit im Unvollkommenen oder der Reiz der

Vergänglichkeit entdeckt werden. Kleine Dinge werden groß, Unsichtbares wird sichtbar,

Unbemerktem wird Aufmerksamkeit geschenkt. Die Exponate sollen etwas davon erzählen.

Gezeigt werden vor allem Einzelfotos aber auch kleine Bildserien von elf Autoren.

Im vergangenen Jahr sind das Werk und die Stadt 70 Jahre alt geworden, und so können wir

diese Ausstellung auch als Rückblick sehen. Der Fotozirkel EKO e. V. zeigt ab Mittwoch,

31. März 2021, in der Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt, Erdgeschoss, Flur Standesamt, in

einer Übersichtsausstellung Arbeiten aus vier Dekaden. Die Besucherinnen und Besucher

können die ursprünglichen, natürlichen Bilder genießen.

Der Verein mit seinem Vorsitzenden und Fotografen Bernd Geller bedankt sich recht herzlich

bei der Stadtverwaltung und bei den Sponsoren und Förderern: „Die Ausstellung wird

gefördert durch die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland,

durch die Raiffeisen-Volksbank Oder-Spree eG, dem Städtischen Museum Eisenhüttenstadt

und durch den Verein „Verein der Freunde und Förderer des Feuerwehrmuseums Eisenhüttenstadt e.V.“


Martina Harz,

Fachbereichsleiterin Bürgerdienste

STADT EISENHÜTTENSTADT



Mitglieder des Fotozirkel EKO e.V. bei der Ausstellungseröffnung




Quelle: Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt